*+* Veronica Cossanteli: „Wilder Wurm entlaufen“ *+*

Wilder-Wurm-entlaufen-9783551520593_m*+* Rasante Story mit Urzeit-Flair *+*
😀 😀 😀 😀

Das Buch
Ein Job muss her und zwar schnell! George braucht ein neues Rad und er wird sich auf gar keinen Fall auf das peinlich pinke Gefährt seiner großen Schwester setzen. Seine Freunde würden sich ja totlachen. Hunde ausführen ist irgendwie auch nicht das Richtige. George will was Aufregendes, Abenteuerliches und mit einem fetten Mops durch die Gegend zu spazieren ist nicht das, was ihm vorschwebt. Da klingt der Aushilfsjob auf der Wormestall Farm eindeutig spannender. Dort gibt es ein Schwein mit zwei Köpfen, einen Baby-Kraken und jede Menge andere Wesen, von denen niemand wissen darf. Denn sie sind gefährlich. Deshalb ist es auch eher ungünstig, dass Mortifer, der Riesenwurm, entlaufen ist …

Urkomisch, kurzweilig, grandios

Die Autorin
Veronica Cossanteli wuchs in Hampshire und Hong Kong mit den verschiedensten Tieren auf – ein imaginärer Dinosaurier durfte sogar in ihrem Bett schlafen. Sie arbeitet an einer Grundschule in Southampton, wo sie mit drei Katzen, zwei Schlangen, einem Meerschweinchen und zahlreichen Reptilien lebt. Mit „Wilder Wurm entlaufen“ wurde sie für THE CARNEGIE MEDAL 2014 nominiert. (Quelle: http://www.carlsen.de/sites/default/files/produkt/waschzettel/Cossanteli_Wilder%20Wurm%20entlaufen.pdf)

Das Cover:
Es zeigt George, wie er auf der Wormestall-Farm Ausbesserungsarbeiten ausführt. Um ihn herum sieht man einige der Bewohner dieses Bauernhofs…merkwürdige Gestalten, die mich neugierig auf das Buch machen.

Meine bzw. unsere Meinung:
Ich habe dieses Buch zusammen mit meinem Sohn gelesen, bzw. mein Sohn liest es noch…doch dazu später.
Diese Geschichte fängt eigentlich ganz harmlos an. George schließt vor dem Süßigkeitenladen sein Rad nicht ab, welches auch sofort gestohlen wird. Seine Mutter hat kein Geld für ein neues Fahrrad übrig, also muss sich der Junge einen Job suchen. Den findet er ziemlich schnell auf der Wormestall Farm…. einem seltsamen Ort, einem magischen Ort, einem Ort, an dem Dinge passieren, die eigentlich gar nicht passieren können….ein Paradies also für abenteuerlustige Kinder!
Wie George sich in dieser Farm einarbeitet ist der eine Erzählstrang dieses sehr ungewöhnlichen Kinderbuches. Ein anderer roter Faden der Geschichte handelt von dem entlaufenen „Wilden Wurm“, der gar kein Wurm ist, sondern ein….Aber nein, das verrate ich an dieser Stelle nicht. Jedenfalls richtet dieses Tier ganz unbeabsichtigt jede Menge Chaos an und sorgt für helle Aufregung, die schließlich das ganze Dorf in einen Aufruhr versetzt. Im dritten und letzten Erzählstrang geht es um Georges neue Klassenkameradin Prudence, mit der er sich zunächst nicht grün ist. Als deren Stiefmutter Diamond Pye Wind von den skurillen Gestalten des Bauernhofs bekommt, tun sich die beiden Kinder aber zusammen, um die Tiere vor ihr zu schützen. Pye ist nämlich Tier-Präparatorin und immer auf der Jagd nach außergewöhnlichen Kraturen….
Wie sich diese einzelnen wirren Fäden zu einem ordentlichen Knäuel sortieren, verrate ich nun nicht, sondern wünsche viel Spaß beim Selbstlesen!

Die Gestalten sind – hüben wie drüben – sehr skurril. Obwohl sie so überzogen und unrealistisch wie die ganze Geschichte sind, mochte ich sie dennoch. Selbst die fiesen Charaktere hatten etwas Faszinierendes an sich. Die Autorin hat sie so individuell und greifbar dargestellt, dass sie wie alle anderen Figuren auch einen hohen Wiedererkennungswert hatten. Die Gestalten waren nicht wahllos konstruiert sondern schon sinnvoll ausgetüftelt.
Die ganze Geschichte ist mit lustigen Szenen und humorvollen Situationen gespickt, nur an einigen Stellen fand ich die sprachliche Umsetzung für Kinder nicht gelungen. aber der einzige wirkliche Kritikpunkt für mich ist das rasante Tempo der Geschichte. Man hat sich von dem einen Lacher noch nicht erholt, da ist man schon wieder ganz woanders in der Erzählung. Ebenso schnell ging es mit den Bewohnern der Wormestall Farm. Es braucht schon die ganz Aufmerksamkeit des Lesers, um die dortigen Zustände zu erfassen, und doch muss man sie ganz fix aufteilen, denn die Bewohner des Bauernhofs werden so rasant vorgestellt, dass ich mir so schnell gar nicht merken konnte, wer dort alles lebt und wer wie heißt. Und dies ist auch der Grund, warum Sohnemann noch nicht mit dem Buch durch ist. Er ist eigentlich ein Schnellleser, aber hier liest er immer nur einige Seiten, lässt sie ein paar Tage sacken und macht dann weiter. Wir hätten uns sehr über mehr Raum zur Entfaltung gewünscht, damit sich die Magie dieses besonderen Ortes so richtig hätte ausbreiten können. Dann hätten wir völlig eintauchen können in die fantastische phantasievolle Welt und noch tiefer an den Abenteuern teilhaben.
Aber auch so war es eine sehr nette Geschichte.
Sehr schön fand ich, dass alles zu seinem Ende kommt, nichts offen bleibt und die Ordnung zum guten Schluss wieder hergestellt ist….auch wenn sie sich in einigen Punkten vom vorherigen Zustand unterscheidet 😉
Ein weiterer Pluspunkt ist der Anhang, der den Lesern kurze Erklärungen zu den im Buch vorkommenden seltsamen Lebewesen gibt.

Mein Fazit:
Einige nicht ganz kindgerechte Stellen und das hohe Erzähltempo sind die einzigen Kritikpunkte, die ich habe….und vergebe 4 von 5 Sternen für das Buch.

Infos zum Buch:
„Wilder Wurm entlaufen“ von Veronica Cossanteli ist unter der ISBN-Nr. 978-3-551-52059-3 bei Chicken House erschienen. Es umfasst 281 Seiten plus eine Leseprobe für ein anderes Buch und ist auch als eBook erhältlich.

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s