*+* HÖRBUCH: Nina George: „Das Lavendelzimmer“ *+*

Das-Lavendelzimmer-9783839891957_xl*+* Perdus Reise zu sich selbst *+*
😀 😀

Inhaltsangabe:
Er weiß genau, welches Buch welche Krankheit der Seele lindert: Auf seinem Bücherschiff, der »literarischen Apotheke«, verkauft der Pariser Buchhändler Jean Perdu Romane wie Medizin fürs Leben. Nur sich selbst weiß er nicht zu heilen, seit jener Nacht vor 21 Jahren, als die schöne Provenzalin Manon ging, während er schlief. Sie ließ nichts zurück außer einem Brief – den Perdu nie zu lesen wagte. Bis zu diesem Sommer. Dem Sommer, der alles verändert und Monsieur Perdu aus der kleinen Rue Montagnard auf eine Reise in die Erinnerung führt, in das Herz der Provence und zurück ins Leben. (Quelle: lovelybooks.de)
Das Cover: Es ist recht freundlich gehalten. Vor einem hellen Hintergrund sieht man einige Zweige Lavendel in den Bildausschnitt ragen…sehr passend zum Titel.

Meine Meinung:
Schon zu Beginn holperte ich mich durch die Geschichte. Es wurde ein sehr umständlicher Einstieg in den Roman gewählt und ich fragte mich, welchen Sinn denn diese Arte und Weise hatte. Dieses Gefühl des „Von hinten durch die Brust ins Auge“ blieb leider den ganzen Roman lang. Der Großteil der Leserschar fand den Stil wohl großartig, ich konnte ihm nichts abgewinnen. Für mich war die Erzählung nicht poetisch, sie war so übertrieben und verstaubt dargestellt. Für die heutige Zeit fand ich auch das Verhalten der Protagonisten einerseits sehr überholt, andererseits so modern, dass ich innerlich mit dem Kopf schüttelte. Auch die Wortwahl und Ausdrucksweise fand ich nicht angemessen für die Zeit im 21. Jahrhundert. Während des gesamten Hörbuchs fühlte ich mich zeitlich eher um wenigstens zweihundert Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt und war somit recht oft irritiert, wenn hin und wieder der Bezug zur Gegenwart aufblitzte. Leider konnte ich mich mit keinem der Protagonisten identifizieren. Sie blieben für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Ich konnte oft weder ihre Handlungen noch die Ansichten nachvollziehen. Somit blieb mir der Zauber der Geschichte verborgen. Sehr gut gefallen haben mir die Szenen, in denen Perdu in seiner literarischen Apotheke seine Kunden behandelt. Teils berührend, teils erheiternd unterhielten mich diese Szenen. Alles andere war für mich eine langatmige Erzählung, auf der ich für mich nichts mitnehmen konnte.

Viele Leser und Hörer fanden „Das Lavendelzimmer“ poetisch, leise und klug. Meine Buchseele hat sich leider schmollend zurückgezogen, weil ich in dem Buch nichts davon erkannt habe. Die Poesie verfiel wie gesagt stellenweise durch die Übertreibungen und Überspitzungen fast ins Kitschige, die Erzählung war so leise, dass ich nicht verstand, was sie mir sagen wollte und klug…über den Sinn des Buches grübele ich immer noch… Der Roman ist recht männerlastig, Frauen spielen nur kurze Rollen bzw. kommt die verstorbene Manou durch ihr Reisetagebuch zu Wort. Vielleicht trägt das auch zu meinem allgemeinen Nichtgefallen bei.

Die Sprecher:
Richard Barenberg trägt den Hauptteil des Romans vor. Die ruhige Geschichte wird durch seine beruhigende Stimme noch ruhiger. Nina George liest aus Manous Tagebuch vor, stellenweise empfand ich es als viel zu übertrieben betont.

Mein Fazit:
Geschichte = 2,5 Sterne, sprachliche Umsetzung = 1 Stern, Sprecher = 3 Sterne Macht im Schnitt 2 Sterne für dieses Hörbuch.

Infos zum Hörbuch:
Die von mir gehörte Version von „Das Lavendelzimmer“ von Nina George ist am 8.11.2013 bei audible.de erschienen. Die Laufzeit der ungekürzten Version beträgt 9 Std. und 40 min.

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s