*+* W.R. Frieling: „Roboter Archimedes und die Rasselbande“

Roboter Archimedes und die Rasselbande*+* Schöner Auftakt der Robo-Reihe *+*
😀 😀 😀 😀 😀

Kurzbeschreibung:
Wie ein Roboter um ein Haar zur Blechdose zerstampft wurde und dennoch sein Glück fand. Der Roboter Archimedes flieht, weil er verschrottet werden soll. Auf seiner Flucht gelangt er in den kleinen Ort Irgendwo. Dort gewinnt er neue Freunde – vor allem unter den Kindern – und findet schließlich das Glück. Eine Erzählung für Kinder ab sechs Jahren mit Illustrationen von Anna Käse.

Das Cover:
Vor einem blaugrauen Hintergrund steht der gezeichnete Roboter. Er sieht erledigt aus, hebt seinen rechten Arm zum Gruß. Vielleicht ist er gerade in „Irgendwo“ angekommen?

Meine Meinung:
Diese Geschichte gefiel mir sehr gut. Zunächst wird des Roboters Vergangenheit kurz angerissen. Er ist nicht einfach nur da, man kennt auch seine Vorgeschichte. Ebenso gefallen hat mir die Schilderung der Rasselbanden-Streiche und des Dorfes „Irgendwo“. Die verschiedenen Bewohner und die Beschreibungen machten dieses Dorf irgendwie lebendig. Auch was Archimedes dort erlebt, wird sehr sympathisch und kindgerecht erzählt. Das Ende ist überraschend schön. Der Roboter hat sofort mein Herz erobert und ich las mit großem Interesse seine Erlebnisse und freute mich, dass er in Irgendwo Fuß fassen konnte. Dieses Buch ist der Auftakt der „Roboter Archimedes-Reihe“. Ihr könnt euch also auf weitere Abenteuer freuen!

Mein Fazit:
Ein Kinderbuch, das ich für ältere Kindergarten- und Grundschulkinder empfehlen würde. Ich vergebe 5 Sterne.

Infos zum Buch:
„Der Roboter Archimedes und die Rasselbande“ von Wilhelm Ruprecht Frieling ist am 01. Oktober 2013 unter der ASIN BOOFLOK8R4 bei amazon erschienen und als eBook verfügbar.

 

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s