*+* Bernhard Albrecht: „Patient meines Lebens“ *+*

Patient-meines-Lebens-9783426275948_xl*+* Fast alles ist möglich *+*
😀 😀 😀 😀 😀

Inhaltsangabe:
Wer wünscht ihn sich nicht: Einen Arzt, der alles, wirklich ALLES daransetzen würde, um einen vor dem sicheren Tod zu retten. Da ist der Kinderarzt, der ein Baby durchbringt, das nach Expertenmeinung keine Chance auf Leben hat – das jüngste Frühgeborene der Welt, entbunden nach 21 Wochen und fünf Tagen. Da ist das Medizinerpaar, dessen aufsehenerregende Mission es ist, eine künstliche Luftröhre zu erschaffen, um einem todgeweihten Patienten ein normales Leben zu ermöglichen. Und da ist der Stationsarzt, dem es erstmals weltweit gelingt, einen Patienten von Aids zu heilen. Sie alle standen an einem Punkt, wo man entweder den Patienten aufgeben oder mit ungewöhnlichen Methoden weiterkämpfen kann – und sie sind das Wagnis eingegangen und haben den Kampf gewonnen. Der Arzt und Wissenschaftsjournalist Bernhard Albrecht hat zehn solcher Mediziner und ihre außergewöhnlichen Fallgeschichten aufgespürt. (Quelle: lovelybooks.de)

Das Cover:
Es ist sehr nüchtern gestaltet und unterstreicht damit gut das medizinische Thema des Buches. Das gesamte Cover ist weiß, in schwarzen Buchstaben wird der Leser über Autor und Titel informiert. Im unteren Teil sieht man einen Arzt von hinten, wie er mit wehendem Kittel davoneilt. Er sieht zielstrebig aus….so, wie die Ärzte der hier vorgestellten Fälle!

Meine Meinung:
Ich bin tief beeindruckt, wie gekonnt der Autor die medizinischen Fälle in interessante Geschichten verwandelt hat. Die Patienten sind nicht irgendwelche Nummern, sondern jeweils ein einzigartiges Individuum, bei denen nicht nur Raum und Zeit für die Beschwerden ist, sondern auch für den Menschen, der dahinter steckt. Bei der Lektüre erfuhr ich ganz nebenbei viele medizinischen Dinge. Das Hintergrundwissen, das man braucht, um die Fallstudien zu verstehen, hat Herr Bernhard Albrecht leicht verständlich dargelegt. Die Patienten wurden ebenso ausführlich in den einzelnen Geschichten bedacht. Herausgekommen ist eine wirklich runde Sache. Das Buch liest sich leicht wie ein Roman. Man sympathisiert mit den Betroffenen, hofft für sie, freut sich mit ihnen und schüttelt vielleicht auch mal den Kopf über sie. Das ging mir bei einigen der Behandelten so. Nach der Heilung bzw. nach der Beseitigung der Einschränkung, starteten alle in ein neues Leben und kamen unterschiedlich gut zurecht damit. In einem der Fälle bemerkt der Arzt, er sei nur für die Behandlung der Füße verantwortlich, nicht für den Rest. Was er damit meinte, zeigte sich nach der Heilung. Ausgehungert nach einigen Dingen des Leben, die jahrzehntelang nicht oder nur eingeschränkt möglich waren, sind die Patienten teilweise überfordert mit ihren neuen oder wieder erworbenen Fähigkeiten. Nach der erfolgreichen Behandlung sind die Menschen noch nicht „fertig“, auch die Psyche muss an das neue Leben gewöhnt werden. Nicht jeder kann den Schalter von krank auf gesund vernünftig umlegen und so kann es sein, dass das neue Leben wider Erwarten genauso viele Probleme bringt wie das alte Leben, nur andere. Körper und Geist gehören halt zusammen! Vor den vorgestellten Ärzten kann ich nur den Hut ziehen und bin begeistert über ihr Engagement, ihren unermüdlichen Einsatz und auch über ihren unerschütterlichen Optimismus, denn sonst hätten sie die teilweise riskanten Behandlungen nicht in dieser Form gewählt. Alles geben und alles gewinnen, so lautet die Devise. Ich wünsche mir mehr Ärzte mit dieser Einstellung. Und ich wünsche mir mehr Autoren wie Herrn Albrecht, die den Laien auf unterhaltsame und gut erklärende Weise über die Möglichkeiten informiert, die es gibt.

Mein Fazit:
Tolle Fälle, informative und zugleich unterhaltende Umsetzung….Ich hätte gerne mehr davon und vergebe 5 Sterne.

Infos zum Buch:
“Patient meines Lebens“ von Bernhard Albrecht ist unter der ISBN-Nr. 9783426275948 im Droemer Knaur-Verlag erschienen. Es umfasst 272 Seiten und ist auch als eBook und Hörbuch erhältlich.

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Biografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu *+* Bernhard Albrecht: „Patient meines Lebens“ *+*

  1. Verena Julia schreibt:

    Hallo Heike,
    ich bin gerade über Lovelybooks zufällig auf deine Rezension von diesem Buch gestolpert. Habe das Buch bei Was-liest-du? gewonnen und in einer Leserunde gelesen…ich hab bei einigen Geschichten sehr geschnieft…Taschentücher immer in der Nähe…atemberaubendes Buch – hatte ich so wirklich nicht erwartet…
    Und eine tolle Rezension…bist also genauso begeistert, wie ich…freut mich.
    Liebe Grüße, Verena.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s