*+* Was ist schon normal? *+*

Die-Liebe-in-Grenzen-9783442313204_xlVeronika Peters: „Die Liebe in Grenzen“               :-D :-D :-D

Zusammenfassung:
Ein wunderbarer Roman über die Suche nach dem richtigen Platz im Leben Katia Werner ist rebellisch und unangepasst und hat eine bewegte Jugend hinter sich. Doch jetzt, Mitte zwanzig, spürt sie, dass sie ihrem Leben eine Richtung geben muss. Auf eine Zeitungsannonce hin bewirbt sie sich als Betreuerin in einem psychiatrischen Sanatorium in der hessischen Provinz und findet einen wahrhaft außergewöhnlichen Ort: In der „Goldbachmühle“ leben Menschen, die ihr Zusammensein jenseits aller Konventionen eingerichtet haben. Bald entwickeln sich Freundschaften, die über das Dienstliche hinausgehen, vor allem zu Konrad, einem der Bewohner, dessen schillerndes Wesen Katia ebenso fasziniert wie verstört. Als ihr bewusst wird, dass sie dabei ist, mit ihm eine Grenze zu überschreiten, ist es längst zu spät – und in den Rätseln, die Konrad ihr aufgibt, werden all ihre Gewissheiten zu offenen Fragen. (Quelle: Lovelybooks.de)

Das Cover:
Mit ganz scharfen Konturen und klaren Abgrenzungen schaue ich auf eine Szenerie wie in einem Café. Stühle, Tische stehen auf einem großen Balkon. Was fehlt sind die Menschen. Zwei altmodische Laternen begrenzen das Foto nach links und rechts, die von unscharf eingefangenen Vögeln angeflogen werden. Der Himmel ist wolkenverhangen, aber nicht düster. Sofort werfen sich mir einige Fragen auf: Wo sind die Menschen? Wo wurde dieses Foto aufgenommen? Hat es etwas mit dem Buch zu tun? Und schon wieder hat ein Cover mein Interesse auf ein Buch geweckt.

Meine Meinung:
Für meinen Geschmack und bisherige Literatur war dieses Buch sehr gewöhnungsbedürftig. Es ist nicht schlecht, es ist anders. Es beleuchtet einige Dinge des Lebens mit einem anderen Licht und regt stellenweise zum Nachdenken an. Katia kommt nach vielen Absagen per Zufall an eine Stelle für ihr Anerkennungsjahr der Erzieher-Ausbildung. Sie wird diese Zeit in der „Goldbachmühle“ verbringen. Dort leben Menschen, die nach unzähligen Jahren verbrachter Zeit in Psychiatrien und sonstigen Einrichtungen versuchen dürfen, sich an das „normale Leben“ zu gewöhnen. Katia fühlt sich recht wohl dort und bekommt den Job. Während ihrer Zeit in der Mühle lernt sie die Bewohner inklusive des Leiterpaares immer besser kennen….und einen von ihnen glaubt sie sogar zu lieben. Die Dinge nehmen ihren Lauf und als etwas Dramatisches passiert, gibt Katia vor, ihre „Liebe“ sei nicht stark genug, um weiterzumachen. An vielen Stellen dachte ich: „Was ist schon normal“ oder auch hin und wieder, dass mir eher die „Normalen“ verrückt zu sein schienen als die als solche Abgestempelten. Ich regte mich innerlich mal wieder über das bei vielen Menschen eingebürgerte Schubladendenken auf. Wer gibt uns eigentlich das Recht, andere einfach derart abzustempeln? Diese Menschen sind nicht schlecht, sie sind nur anders. Machen bunte Haare einen schlechten Menschen aus jemand oder sollten sie nicht einfach egal sein? Warum wird einem reichen, einflussreichen Menschen mehr Glauben geschenkt als einem Unscheinbaren? Warum fällt so vielen Menschen ein Zacken aus der Krone, wenn sie die Wahrheit sagen würden? Fragen über Fragen, die sich für mich alle während der Lektüre ergaben. Die Geschichte wird rückblickend erzählt. Jeder neue große Abschnitt beginnt mit Szenen und Erlebnissen aus Katias Alltagsleben. Dies fand ich nicht so schön, denn ich wurde immer wieder aus den Erzählungen von der Mühle herausgerissen und hätte diese Szenen nicht unbedingt gebraucht, um „meinen Sinn des Buches“ zu erfassen. Zudem mischte in jedem dieser Abschnitte eine Freundin Katias mit, die ich schrecklich fand und in ihrer Art nicht mit dem Hauptthema, der Mühle, nicht harmonierte. Vielleicht sollte sie auch nur das genaue Gegenteil darstellen, das kann ich nicht sagen. In ihrer Gesellschaft fühlte ich mich immer unwohl und wollte lieber wieder in die Mühle zu den eigentlichen Hauptpersonen. „Die Liebe in Grenzen“ handelt von einer ganz ungewöhnlichen Beziehung, die wohl gut beschrieben war, die ich aber nicht erspüren oder erfühlen konnte. Leider fehlte es der Erzählung an Schilderungen der Gefühlsebene. Das Buch ist aus Katias Sicht in der Ich-Form geschrieben. Sie hält ihre Gefühle sehr unter Verschluss. Von Konrad, dem anderen Part des Paares erfuhr ich leider überhaupt nichts zu seinen Gefühlen gegenüber Katia oder anderen Beweggründen, sich so ihr gegenüber zu verhalten wie er es tat. Daher bin ich mich noch immer unschlüssig, was das mit den beiden nun genau war. Liebe? Neugier? Sich treiben lassen? Das hätte ich schon gerne gewusst…..aber da hat jeder Leser andere Ansprüche.

Mein Fazit:
Auch wenn ich für meinen persönlichen Geschmack diesem Buch nur 3 von 5 Sternen gebe, möchte ich es dennoch empfehlen. Die Art der Umsetzung dieser Idee war nicht wirklich mein Fall. Was mir hingegen gefallen hat, ist dass diese Geschichte an vielen Stellen zum Nachdenken anregt.

Infos zum Buch:
„Die Liebe in Grenzen“ von Veronika Peters ist am 23.09.2013 unter der ISBN-Nr. 9783442313204 im Goldmann Verlag erschienen. Es umfasst 288 Seiten und ist auch als eBook erhältlich.

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu *+* Was ist schon normal? *+*

  1. Pingback: *+* Irve hilft….Wunsch- und Tausch-Liste *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.