*+* Die Magie verflog schnell *+*

Die-Wunsche-meiner-Schwestern-9783352008696_xlLisa van Allen: „Die Wünsche meiner Schwestern“         :-D :-D

Zusammenfassung:
Woraus ist unser Glück gestrickt? Seit langer Zeit hüten die Frauen der Van Rippers das Geheimnis ihrer Magie – und die liegt im Stricken: Sie haben die Gabe, Wünsche wahr werden zu lassen, indem sie diese mit Wolle verweben. Nur gemeinsam können die drei Schwestern Aubrey, Bitty und Meggie diese Familientradition bewahren, aber allein Aubrey ist dazu gewillt. Und auch sie beginnt zu zweifeln, als sie sich in Vic verliebt. Doch welche Wünsche machen uns glücklich, wenn sie sich erfüllen? Der Tod ihrer Tante Mariah führt die Schwestern Aubrey, Bitty und Meggie nach Jahren der Trennung wieder zusammen und zwingt sie dazu, sich mit dem Vermächtnis ihrer Familie auseinanderzusetzen. Seit mehr als zwei Jahrhunderten hüten die Frauen der Van Rippers in in der alten Strickerei das Geheimnis ihrer Magie: Sie erfüllen den Menschen von Tarrytown ihre sehnlichsten Wünsche, indem sie sie mit Wolle verweben. Während Bitty und Meggie das Haus nun verkaufen wollen, um sich ihrer eigenen Sorgen anzunehmen, möchte Aubrey die Familientradition fortführen. Ein Wunsch, der ins Wanken gerät, als sie sich zum ersten Mal verliebt – in Vic. Doch Wünsche haben ihren Preis, und manche erfordern große Opfer – wer wüsste das besser als die drei Schwestern? Eine romantische Familiensaga voller Magie. (Quelle: Lovelybooks)

Das Cover:
Man sieht eine Frau im Spitzenkleid mit locker hochgesteckten Haaren. Sie dreht uns den Rücken zu und steht auf einer wild bewachsenen Wiese vor einem Gebäude. Das Cover sieht sehr romantisch aus und ich bin gespannt ob die Geschichte es auch ist.

Meine Zusammenfassung:
Tante Mariah stirbt und vermacht ihren drei Nichten gemeinsam die alte Strickerei. Ein Ort, an dem die jeweilige „Hüterin“ Magie in Strickarbeiten hineinzaubert. Aubrey, eine der Frauen, ist die neue „Hüterin“ und meint, die alte Strickerei um jeden Preis behalten zu müssen. So versucht sie, ihre Schwestern umzustimmen, denn die beiden möchten das Gebäude lieber verkaufen. Als Aubrey sich in Vic verliebt, ist sie hin- und hergerissen, denn sie meint, dieses beiden Aspekte ihres Lebens nicht miteinander vereinbaren zu können. Was ist ihr wichtiger? Ihre Liebe zu Vic oder die Verpflichtung gegenüber der Strickerei? Erschwerend kommt hinzu, dass das Stadtviertel, in dem ihre Behausung liegt, einem Einkaufszentrum zum Opfer fallen soll……

Meine Meinung:
Zunächst war ich völlig fasziniert von der Idee, einer Strickarbeit einen Zauber mitzugeben. Die Beschreibung der Arbeit und Bedeutung der Hüterin, die Geschichte der van Rippers (der Magie-Strickerinnen) hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Autorin hatte einige Sternstunden, was die Formulierungskunst angeht und zaubert an einigen Stellen mit der Sprache. Leider fehlt diese Magie in allen Bereichen, die nicht die Strickerei an sich betreffen. Rückblicke auf die letzten Jahre der Schwestern und andere Einschübe sind ohne Zauber geschildert und wirkten auf mich stellenweise fad bis langweilig. Je weiter die Geschichte voranschritt, umso mehr nahmen diese trivialen Phasen zu. Das enttäuschte mich sehr. Mal vom Anfang und einigen kleineren Einschüben abgesehen ist „Die Wünsche meiner Schwestern“ eine ganz normale Erzählung um die drei Frauen. Wie sie sich wieder aneinander annähern, wie sie sich zusammenraufen und letzten Endes auf einen Nenner kommen. Die Aussage des Buches ist sehr schön, wenn auch nichts Neues. Die Erkenntnis, die ich aus dem Buch ziehe ist: Man muss sich vertrauen und miteinander reden, dann ist vieles leichter und Probleme lassen sich auch viel leichter und häufiger lösen, wenn man zusammenhält. Die Geschichte um das für mich geführte Resumée sagte mir allerdings überhaupt nicht zu. Die Frauen handeln für meine Begriffe oft vorsintflutlich und ich konnte bis auf wenige Fälle das Denken und Handeln nicht nachvollziehen. Würden nicht an einigen Stellen Dinge der heutigen Zeit explizit erwähnt, wäre ich nicht darauf gekommen, dass die Geschichte im 21. Jahrhundert spielen soll. Ich hätte sie gut und gerne 100 Jahre zurück in die Vergangenheit datiert. Hinzu kommt auch, dass ich je weiter der Roman sich dem Ende neigte auch die Handlung für meinen Geschmack immer merkwürdiger wurde. Um die gegebenen Probleme zu lösen, muss man sicher erfinderisch sein, aber die Mittel, die die Autorin wählte, ließen mich leider an die so genannte Kaugummi-Taktik aus dem Kindergarten denken. Aber es waren erwachsene Menschen, denen die Ideen und Handlungen eingehaucht und zugeschrieben wurden. Ich würde gerne einige Beispiele nennen, lasse es aber, um nicht zu sehr vorgreifen. Ich möchte aber nicht nur kritisieren. Sehr gut gefallen hat mir, dass jedes Kapitel mit einer Überschrift aus dem Bereich des Strickens betitelt wurde. Ebenfalls mochte ich gerne die Passagen aus dem „Buch der Magie“, die regelmäßig eingestreut wurden. Hier spannte die Autorin ganz toll den Bogen zwischen dem Zwischenmenschlichen und der Handarbeit. Leider waren diese Einschübe im Vergleich zum restlichen Roman sehr kurz.

Mein Fazit:
Für viele mag dieses Buch genau das Richtige sein. Für mich muss ich aber sagen: „Die Wünsche meiner Schwestern“ und ich sind nicht aus dem gleichen Garn gestrickt.

Werbeanzeigen

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu *+* Die Magie verflog schnell *+*

  1. Carola schreibt:

    Auf jeden Fall hast du mich neugierig auf das Buch gemacht. Ich finde die Idee interessant und liebe magische Geschichten :-)

    LG
    Carola

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.