*+*+* Kreativ und liebevoll *+*+*

Das-Hauschen-Irgendwo-9783943777109_xl

Sabine Maria Schoeneich: „Das Häuschen Irgendwo“            :-D :-D :-D :-D

Inhaltsangabe:
Die Zeit der Einsamkeit ist für das kleine weiße Häuschen schnell vorbei, als der schwarze Kater Herr Schiefbahn im Garten landet. Wie von Zauberhand öffnet sich für das Fellbündel die Tür, Herr Schiefbahn betritt sein neues Reich. Bald ist eine bunte Riege an Tieren mit von der Partie: Isis Bastet, eine graue Katze mit rätselhaften grünen Augen aus dem uralten Geschlecht der heiligen Katzen aus Ägypten, die tatsächlich mit einer Maus befreundet ist. Bodelinde, die Fledermaus, die so gern ein Gespenst wäre, Mäxchen, das Eichhörnchen, das für die Tannenzapfen-Weitwurf-Weltmeisterschaften trainiert, eine ziemlich clevere Schnecke namens Klinkenputzer-Ede und andere mehr. Die Tiere in der Geschichte müssen gemeinsam mit ihren menschlichen Freunden aber erst viele Abenteuer bestehen, bis sie endlich in ihrem Häuschen in Frieden leben können. Ein modernes Märchen über Freundschaft ohne Grenzen – mit Bildern zum Aus- und Selbermalen.

Das Cover:
Das Häuschen steht irgendwo auf einer grünen Wiese. Darüber steht in bunten Lettern des Titel des Buches. Das Haus selbst ist bis auf einige Farbakzente bei den umgebenden Pflanzen schwarz-weiß gezeichnet. Mir persönlich gefällt das sehr gut, denn so beginnt die Phantasie schon beim Anschauen des Covers, ihre Buchwelt zu schaffen.

Meine Meinung:
„Das Häuschen Irgendwo“ ist eine kindgerechte Geschichte über Freundschaft, das Zusammenhalten und dem füreinander Dasein. Es hat schon fast Märchencharakter.
Zu Beginn werden die verschiedenen Charaktere recht rasant eingeführt. Stellenweise hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin sich etwas mehr Zeit nimmt, um jedem Mensch und Tier seinen Platz in der Geschichte und im Häuschen zuzuweisen. Für meinen Sohn und mich ging es anfangs etwas zu sehr hopplahopp und wir hätten beide gerne die jeweils neue Situation etwas länger auf uns wirken lassen wollen, um noch besser in diese freundliche Atmosphäre eintauchen zu können.
Die Idee dieses Hauses und seiner Entstehung ist wirklich schön und mehrmals musste ich bei der fröhlichen und positiven Stimmung, die trotz zwischenzeitlicher Probleme dort herrschte, an das Sprichwort denken: „Das Glück tritt gerne in ein Haus, in dem gute Laune herrscht.“
Es war sehr wohltuend zu lesen, wieviel Freundschaft bewirken kann. Wenn man dem anderen beisteht, ihm Mut macht, ihm hilft und zusammen mit ihm kämpft……und mit ein bisschen Glück auch sein Ziel erreicht. Die Geschichte lebt von der Gemeinschaft verschiedener Tiere und einiger Menschen, jedoch ist das „Anderssein“ hier keine Grenze. Im Gegenteil: Jeder wird so genommen wie er ist und jeder setzt sich bestmöglich ein, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Besonders schön fand ich an einer Stelle, dass man ruhig auch mal helfen darf, selbst wenn man selbst nichts davon zu haben scheint.
Eine weitere schöne Aussage des Buches für mich ist, dass jeder wichtig ist und jeder etwas kann, was andere nicht beherrschen. Man muss sich manchmal nur trauen. Aber mit so tollen Freunden wie sie in diesem Häuschen leben ist dies nicht schwierig. Denn gute Freunde halten zusammen und sind füreinander da!

Mein Fazit:
„Das Häuschen Irgendwo“ ist eine schöne Geschichte, die sehr kindgerecht viele positive Werte vermittelt. Die liebevolle Erzählweise wird sicher viele Freunde finden.

Mehr Infos gibt es unter http://dashaeuschenirgendwo.de/

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu *+*+* Kreativ und liebevoll *+*+*

  1. Pingback: *+* Sabine Maria Schoeneich: “Das Häuschen Irgendwo – Don Pedro Lago” *+* | Irve liest...

  2. Pingback: *+* Irve fragt… Sabine Maria Schoeneich (Das Häuschen Irgendwo) *+* | Irve liest...

  3. Pingback: *+* Irve verlost… “Das Häuschen Irgendwo” (Sabine Maria Schoeneich) *+* | Irve liest...

  4. Pingback: *+* Meine booky Pläne… Juli-Bilanz *+* | Irve liest...

  5. Pingback: *+* Herzlichen Glückwunsch an… (Das Häuschen Irgendwo) *+* | Irve liest...

  6. Pingback: *+* Advents2014Kalender – 06. Dezember *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.