*+* Wenig detaillierte Hintergründe *+*

Einsatzort VergangenheitSandra Neumann: „Einsatzort Vergangenheit“          :-D :-D

Kurzbeschreibung Amazon:
In Laura Simons Leben läuft es nach Plan und alles könnte perfekt sein, wenn da nicht ihr neuer Kollege wäre. Zwar sieht Phil unverschämt gut aus und ist auch äußerst charmant, doch hat er ein gewisses Händchen dafür Laura, bei jeder sich bietenden Gelegenheit, auf die Palme zu bringen. Und eines Tages geschieht das Unvorstellbare: Zusammen mit Phil landet sie versehentlich in der Vergangenheit und ihr Kollege entpuppt sich als Zeitreisender. Gestrandet im London zu Zeiten Shakespeares und Elizabeth I. versuchen die beiden verzweifelt wieder nach Hause zu kommen. Der Weg zurück ist abenteuerlicher und gefährlicher als gedacht und sollten sie scheitern, wäre in der Gegenwart nichts mehr, wie sie es kannten. Aber das ist nicht die einzige Gefahr mit der Laura kämpfen muss: Ein unerwarteter Kuss von Phil lässt sie völlig verwirrt zurück. Wie kann es sein, dass er sie so aufwühlt? Immerhin wartet zu Hause ihr neuer Freund auf sie, da haben Gefühle für den ungeliebten Kollegen keinen Platz. Seit dem 01.03.2013 ist die Fortsetzung „Zwischenstation Gegenwart“ ebenfalls als ebook oder Taschenbuch erhältlich.

Das Cover:
Das Cover ist zweigeteilt. Die obere Hälfte nimmt die Zeichnung einer Stadt in der heutigen Zeit ein, die untere Hälfte die Zeichnung einer Stadt der früheren Zeit. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um London handelt, denn dort spielen die Zeitreise-Passagen des Romans.

Meine Zusammenfassung:
Die Lehrerin Laura Simons bekommt nach den Ferien einen neuen Kollegen für ihre Projektwoche zugeteilt. Dieser Phil benimmt sich ihr gegenüber merkwürdig, wechselt gegenüber Laura zwischen „seinem Charme spielen lassen“ und „tierisch auf die Nerven gehen“. Noch dazu benötigt er Lauras Hilfe und ich wunderte mich kaum, dass Phils Lehererdasein pure Tarnung für seinen eigentlichen Job ist, denn er ist Zeitreisender. Sein Onkel Richard erfand vor Jahren zusammen mit seinem Partner Klaus die Möglichkeit, in die Vergangenheit zu reisen. Nachdem Klaus vor einiger Zeit verstorben war, leitet Richard dieses Unternehmen nun allein. Dessen Ziel ist es, außerplanmäßige Vorkommnisse der Vergangenheit wieder zu korrigieren, sodass die uns bekannte Geschichte wieder ihren Lauf nehmen kann. Laura und Phil verschlägt es zweimal nach London, so sollen zum Beispiel den Mord an den Spencers verhindern, denn sonst hätte es Lady Di nie gegeben. Leider werden den beiden immer wieder Steine in den Weg gelegt, weshalb ihre Jobs an manchen Stellen sehr gefährlich werden. Um dieses Zeitreisenthema rankt sich in zunehmendem Maße das Beziehungs-Wirrwarr zwischen Laura und Phil.

Meine Meinung:
Vom Thema „Zeitreise“ hatte ich mir mitreißende Erlebnisse in vergangenen Zeiten versprochen. Hintergrundwissen und Details, die einen in die frühere Welt eintauchen und staunen und mitfiebern lassen. Dass auch eine Liebesgeschichte in die Geschichte integriert ist, fand ich ganz gut. So hat man zwischen den Infos zu den Reisen auch mal Zeit, um das Gelesene sacken zu lassen. Leider ist es so, dass dieses Liebesgeplänkel und Rumgezicke rund um Laura und Phil immer mehr Raum einnimmt, je mehr der Roman sich neigt. Bei der Beschreibung der beiden Zeitreisen hat sich die Autorin leider auf knappe Infos zu der entsprechenden Zeit beschränkt. Das Zusammentreffen der beiden auf die Menschen des Londons im 16. Jahrhunderts war zur Erfüllung der Aufträge sicherlich wichtig. Aber ich fand es sehr schade, dass es fast ausschließlich darum ging, allgemeine Gespräche, Eifersuchtsszenen oder sonstige oberflächlichen Geschehnisse in dieser Ausführlichkeit zu behandeln und wirklich relevantes zu der damaligen Zeit sehr kurz kommen zu lassen. Aber die Geschmäcker sind verschieden und ich bin mir sicher, dass diejenigen, die mehr an einer untypischen Liebesgeschichte interessiert sind, absolut auf ihre Kosten kommen werden.

Mein Fazit:
Bei mir ist leider der Funke nicht übergesprungen. Die Idee des Zeitreisens hat soviel Potential und wenn ein wenig die Prioritäten weg von der sehr bedachten Liebesgeschichte hin zu Fakten zu Ort und Zeit des Reiseziels verschoben wären, hätte ich sicher besser bewertet. So kann ich leider nur 2 von 5 Sternen vergeben.

 

Werbeanzeigen

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.