*+* Geld und Macht regieren die Welt *+*

MAMMON~1Matthias Jösch: „MAMMON“                    :-D :-D :-D :-D

Kurzbeschreibung des Autors:
Der Mathematiker und Kriminologe Adrian von Zollern, sein bester Freund und dessen Schwester kommen einem mysteriösen Rätsel auf die Spur, das seinen Anfang mit dem Mord an einem Banker in der Berliner Oper nimmt. Diese Spur versetzt sie zunächst ins spätmittelalterliche Spanien. Von dort führt der lange Atem brennenden Unrechts sie durch Jahrhunderte voller Verrat, Rache und Blut zu einer gewaltigen Bedrohung in die Gegenwart.

Das Cover:
Vor schwarzem Hintergrund ist ein Mann zu sehen, der ganz in schwarz und mit Kapuze bekleidet, einen Dolch in der Hand hält. Darunter lesen wir in blutroten Großbuchstaben „MAMMON“, den Titel des Buches, sowie den Untertitel „Für deine Sünden wirst du büßen“ in weißer Schrift.

Meine Zusammenfassung:
Ein weltweit umspannendes Terrornetzwerk, aus einem Inquisitionstod vor 500 Jahren hervorgegangen, verbreitet Angst und Schrecken….. Der Autor erzählt diesen Thriller mithilfe dreier Erzählstränge. Zuerst laufen diese unabhängig voneinander. Je weiter man im Buch fortschreitet, umso mehr werden dem Leser allerdings die Zusammenhänge klar. Zum Schluss hin laufen die drei verschiedenen Stränge zum fulminanten Finale zusammen. 1) Bei einem Opernbesuch werden die Freunde Adrian und Sebastian Zeuge eines Mordes. Bei den Ermittlungen stellen sich schon bald einige Besonderheiten heraus. z.B. wurde das Opfer durch den gezielten Wurf mit einem speziellen Messer inmitten der anderen Zuschauer getötet. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Die Recherchen zur Waffe führen die Ermittler nach Europa. 2) Zeitlich etwas vor diesen Begebenheiten laufen interessante Dinge im Keller einer New Yorker Bank ab. Der dort tätige Bankmitarbeiter wird von einem alten Bekannten erpresst. Es geht um Gefälligkeiten im illegalen Bereich. Der Leser erfährt nach und nach von den krummen Machenschaften des Erpressers und vor allem auch welche Gründe dem zugrunde liegen. 3) Diese Gründe haben ihren Ursprung in dem Dorf „Villanuovo“ in Spanien des 15. Jahrhunderts. In diesem Erzählstrang bekommt der Leser umfassendes Hintergrundwissen, was die Geschehnisse in diesem Dorf sowie deren Folgen betrifft.

Meine Meinung:
Zu Beginn des Buches war es anspruchsvoll, den drei verschiedenen Erzählungen zu folgen, denn die drei Handlungen konfrontierten mich im stetigen Wechsel mit verschiedenen Orten und sehr vielen verschiedenen Protagonisten. Nach einigen Kapiteln war ich dann aber drin in der Geschichte und konnte gut folgen. Die Geschehnisse rund um Adrian und sein Team sind sehr spannend geschildert. Vor allem als sie ihre Ermittlungen in Europa starteten, wusste ich oft nicht, wer Freund und wer Feind war. Manchmal geriet das Team in sehr gefährliche Situationen und ich fieberte mit und hoffte sehr, dass alles gut gehen würde. Ebenso spannend war für mich der Teil, der rund um den Kellerraum in der New Yorker Bank spielte. Ich verstand zuerst nicht, welches Spiel der Erpresser spielte. Als es mir dann endlich klar war, war ich von den Socken. Sehr exzellent recherchiert und ausführlich geschildert war der Part des alten Europas. Der Autor nimmt den Leser mit auf eine Geschichtsreise des alten Spaniens und teilweise Italiens. Vordergründig wird aber sehr ausführlich die Vorgeschichte des Tatmessers der Oper erzählt. Durch die genaue und lebhafte Schilderung konnte ich mich gut in diese alte Zeit hineinversetzen.

Mein Fazit:
Dieser Thriller bietet eine ausgewogene Mischung aus Spannung und Nervenkitzel, Brutalität und Grausamkeit, Humor und Überraschungsmomenten. Für meinen Geschmack war das Erzähltempo zu hoch. Ich kam zwar mit, konnte der Geschichte aber leider nicht in ihren Einzelheiten folgen. Ebenfalls fand ich den Thriller etwas zu geschichtslastig. Wer aber ausführliche historische Hintergründe mag, ist mit diesem Werk bestens bedient.
Alles in allem vergebe ich 4 von 5 Sternen!

Werbeanzeigen

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Krimis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu *+* Geld und Macht regieren die Welt *+*

  1. Pingback: *+* Matthias Jösch: „PHOENIX – unsere Rache wird euch treffen“ *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.